DAS UNTERNEHMEN meo ENERGY

Seit 2010 entwickelt ein Team aus Architekten, Soft- und Hardwareentwicklern sowie Haustechnikexperten in intensiver Entwicklungsarbeit und enger Kooperation mit namhaften Forschungs- und Entwicklungspartnern ein integrales Energiemanagementsystem für Wärme UND Strom mit Schwerpunkt Nachrüstung von Bestandsgebäuden.

2014 wurde meo ENERGY als Hightech-Start-up gegründet, um die ausgereifte meo-Technologie vorerst in Österreich und seinen Nachbarländern auszurollen. Die revolutionäre meo-Technologie mit der meo BOX als Innovationskern ist mittlerweile bei Hunderten privaten, gewerblichen und öffentlichen Anwendern vorwiegend in Österreich, der Schweiz, Deutschland und Italien erfolgreich im Einsatz. meo BOXen optimieren das Energiemanagement zahlreicher Einfamilienhäuser, Wohnbauten sowie Betriebsgebäude und bilden die Basis für nachbarschaftliche, kommunale und regionale Effizienzverbünde. Für seine bahnbrechenden technologischen Innovationen und Entwicklungen wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet.

Den Anstoß zur Entwicklung der bahnbrechenden meo-Technologie gab der Grazer Architekt, Software-Entwickler und meo-Gründer Peter Käfer. Als er im Zuge der Planungen für sein eigenes Einfamilienhaus auf dem Markt keine Energiemanagement-Technologie fand, die seinen hohen Ansprüchen gerecht wurde, beschloss er, die Entwicklung einer eigenen Lösung in Angriff zu nehmen. Mit Erfolg: Die meo-Technologie stellt heute eine der wesentlichen Säulen einer dezentralen, von erneuerbarer Energie gespeisten, CO2-neutralen und klimaschonenden Energiezukunft dar.

meo Energy ist auch Gewinner verschiedener Innovationspreise wie des Staatspreises „Smart Grid Pioneer 2016“ des BMVIT, sowie der „Innovation Challenge Smart Energy“ der Salzburg AG.